Jan 21

Dr. Adrian Stoenescu

Onlinekongress vom 14. März - 23. März 2018

 Dr. Adrian Stoenescu

Das Video wird von Vimeo eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Vimeo

Melde Dich jetzt kostenfrei zu
meinem Online-Kongress an
und erhalte mein gratis
eBook "Natürliches Antibiotikum ganz
leicht selber herstellen" und 7 Tipps für einen gesunden Darm!

 

Das Ziel seiner “Dr. Stoenescu-Methode” ist, bereits vor einer Erkrankung die Ursachen von Beschwerden zu erkennen.

Der Kongress ist genau richtig für Dich, wenn Du:

  • auf der Suche nach mehr Gesundheit und Wohlbefinden bist

  • Dich für mögliche Ursachen von Darmerkrankungen und Allergien interessierst

  • Alternativen zur herkömmlichen Antibiotikabehandlung und Methoden der Darmsanierung kennen lernen möchtest

  • neugierig darauf bist, wie die Darmflora unser Bewusstsein beeinflusst und was es mit dem Bauchgehirn auf sich hat

  • Dich für die neuesten Studien über den Zusammenhang der Darmflora und neurologischen Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson oder Depressionen interessierst

  • bereit für einen Paradigmenwechsel bist

Alex GreenAlexander BergesAnnett ZinklerBarbara MillerBernd FuchsBritta C. LambertBritta Diana PetriChristoph A.M. HenningerCornelia PovelDie RohkostlingeDr. Adrian StoenescuDr. Karin Bender-GonserDr. Karl J.Probst
Dr. Rudolf BolziusDr. Ruediger DahlkeDr. Susanna WallisDr. Ulrich MohrElke NeuEquiano IntensioErika WestFlorian SauerHema KawohlusJohannes FisslingerKatja WeidemannLamia HaririMabon & Dr. Lulit Wunder
Manuela HildebrandtMarco DanscheidMatthias LangwasserMichael DietzMonika HofmeisterNina ElsemüllerPatrick StrobachReinhard ClemensSilke LeopoldStefan HieneStephan EngelhardtYesha KarmeliAlex Green

4 Comments

  1. Dorothea
    16. März 2018 at 9:52 · Antworten

    Dieses Interview war sehr interessant aber gleichzeitig auch sehr widersprüchlich. Stressvermeidung, sich seinen Ängsten stellen und auflösen, natürliche Nahrung und Urvertrauen stehen für mich an erster Stelle. Denn in der Natur ist alles sinnvoll.

    • Wolfgang Harzig
      16. März 2018 at 10:27 · Antworten

      Dorothea, Richtig die Natur macht nichts sinnloses. Alles funktioniert nur im Zusammenhang. Man nennt es Organismus. Ein Organismus ist ein zusammenhängendes, sich selbst erhaltendes Etwas. Funktioniert etwas nicht gut, nennen wir das Krankheit. Wir machen uns also selber krank. Unser Bewußtsein steuern wir via unserer Gedanken, Wünsche und Träume. Beachte sie in dir. Du spürst sie via Bauchgefühl und Gewissen. Somit sollte klar sein, das es keine Zufälle gibt. Glaube nur das Beste, es wird Realität. Das weiß ich durch die Quantenphysik. Nahrung ist wichtig, aber viel wichtiger ist Was du glaubst. Das alleine beeinflußt dein ganzes Leben. Gift entsteht in der Chemiefabrik oder in deinen Hirn. Das dumme ist, dein Körper vertraut dir. Laß ihn schalten und walten. Dein Artzt steckt in dir.
      Wo wollen wir hin? Wolfgang aus Niederkrüchten

  2. Verena
    16. März 2018 at 17:23 · Antworten

    Wenn Parasiten sich von Glucose ernähren, sind sie auch der Antreiber in unserem Gehirn, der nach Süßigkeiten fragt? Ich vermute mal, dass es eine Kombination aus seelischem Schmerz und Parasitenbefall ist, oder?
    Dieses Zusammenhang fänd ich richtig spannend zu erfahren. LG, Verena

    • Erika West
      16. März 2018 at 18:40 · Antworten

      Nicht Dein Gehirn verlangt nach Süßigkeiten, sondern Deine Darmbakterien. Manche Parasiten wandern aus dem Darm ins Gehirn und können dort großen Schaden anrichten bzw. Dein Verhalten manipulieren…LG Erika

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur optimalen Nutzung unserer Seite verwenden wir Cookies. Durch weitere Nutzung der Website stimmst Du zu. Mehr

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen